Bundestagswahl 2021

Heike Engelhardt, unsere Kandidatin für den Wahlkreis Ravensburg!

Heike Engelhardt - SPD Kandidatin für den Wahlkreis Ravensburg
Heike Engelhardt, SPD Kandidatin Wahlkreis Ravensburg

Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Bürgerinnen und Bürger aus Isny
und Argenbühl,


am 26. September wählen wir in Deutschland unsere Abgeordneten für den Bundestag. In der nächsten Wahlperiode möchte ich deutliche rote Punkte und Akzente aus unserer Region im Parlament setzen. Ehrliche und nachvollziehbare Politik für Deutsch- land, für Baden-Württemberg, für den Wahlkreis Ra- vensburg – das ist mein Angebot an die Wählerinnen und Wähler. Als Fachfrau für Verständigung unterei- nander, als Grund- und Hauptschullehrerin, als Zei- tungsredakteurin weiß ich: Wir müssen schwierige Sachverhalte immer so vermitteln, dass die Men- schen sie verstehen. Das gilt für Lesen, Schreiben und Rechnen in der Schule. Das gilt für Berichte in der Zeitung. Und das gilt besonders für die vielen Fragen und Aufgaben in der Politik.
Mein Angebot für sozialdemokratische Politik gilt unserem Land Baden-Württemberg mit seinem geballten Sachverstand aus Forschungsgeist und Tüftlerwissen, aus bäuerlicher Erfahrung für gute Versorgung und Landschaftspflege und aus mittel-

ständischer Industrie und Dienstleistung. Mein An- gebot gilt den Menschen in den Gemeinden, in der Stadt, auf dem Land, Alten und Jungen, hier Gebore- nen und Zugewanderten.

Sozialdemokratische Politik für Dich, für uns, für Deutschland heißt für mich: Treffe ich auf einen Ge- sunden und einen Kranken, kümmere ich mich zuerst um den Kranken. Treffe ich auf eine Reiche und eine Arme, kümmere ich mich zuerst um die Arme. Treffe ich auf eine Starke und einen Schwachen, kümmere ich mich zuerst um den Schwachen. Wird aber ein Reicher ungerecht behandelt, kümmere ich mich um den Reichen.

Ich trete an für eine gerechte, solidarische Gesell- schaft, in der sich alle mit Respekt begegnen, sicher fühlen und sich Wohlstand erwirtschaften können. Ich habe unsere Gesellschaft in ihrem Wandel erlebt aus unterschiedlichen Blickwinkeln: als Studentin, als Arbeitslose, als berufstätige Mutter, als Familien- mensch, als Stadträtin und als Ehrenamtliche in Ver- einen. Mit Zuversicht und Einfühlungsvermögen will ich eine moderne, soziale und tolerante Gesellschaft mitgestalten.

Besonders wichtig sind mir gute Bildung und Wert- schätzung der Arbeit, die sich auch im Geldbeutel bemerkbar macht. Denn Beifall bezahlt keine Miete. Nicht alle haben das Glück, reich geboren zu werden, leicht zu lernen und ein starkes Elternhaus zu haben, gesund zu sein. Sie brauchen die SPD als verlässliche Partnerin an ihrer Seite. Ich kämpfe für kostenlose Bildung von der Kita bis zum Meister oder Master. Damit die Zukunft gesichert ist. Ich kämpfe für För- derung entsprechend der Begabung und für die Digi- talisierung in der Schule und in der Arbeitswelt, so dass wirklich jede und jeder auch im hintersten Win- kel des Landkreises auch auf der Datenautobahn mithalten kann. Mit aller Kraft werde ich mich für den Frieden in der Welt und für ein soziales, sicheres und wirtschaftlich starkes Europa einsetzen. Dazu gehört auch, dass wir unsere Umwelt und das Klima

schützen und Energieformen und Verkehrsangebote entwickeln, die sich alle leisten können. Im Blickfeld habe ich die Kultur und kulturelle Vielfalt, das Eh- renamt und starke Unternehmen. So wird Fortschritt garantiert und Wohlstand für alle.

Und wie wir das bezahlen? Unser Bundesfinanzmi- nister und Kanzlerkandidat hat es vorgemacht: mit vorausschauender Finanzpolitik. Künftig will die SPD eine Vermögenssteuer einführen und diejenigen zur Kasse bitten, die sehr, sehr viel Geld haben. Sie müs- sen ein bisschen etwas abgeben, damit diejenigen, die bisher sehr, sehr wenig haben, mithalten können. Wie wir das schaffen? Indem wir alle durch unser tägliches Verhalten zeigen, was sozialdemokratische Politik bedeutet. Indem wir SPD-Mitglieder jederzeit für unsere Ideale, für soziale Gerechtigkeit, Chan- cengleichheit in der Bildung, auskömmlichen Lohn

für gute Arbeit und gegen Ausgrenzung von Minder- heiten mit klarer Haltung eintreten. Im Gemeinderat, im Ortsverein, im Kreisverband, am Stammtisch, im Kreise von Freundinnen, Kollegen und in der Nach- barschaft.

Wir schaffen das gemeinsam.
Ich freue mich auf persönliche Begegnungen.

Machen wir klar: Olaf Scholz muss Bundeskanzler werden. Gemeinsam machen wir SPD – Sozialdemo- kratische Politik für Dich, für uns, für Deutschland. Heike wählen!